Dienstag, 15. Mai 2012

Kunterbunte Schokotorte mit Smarties und Kitkat



Anlässlich des Vatertages am kommenden Donnerstag dachte ich an eine bunte Torte, deren Zubereitung nicht all zu schwierig ist. Die Idee mit der Kitkat-Smarties-Dekoration habe ich aus dem Internet, es gibt schon zahlreiche Bilder davon auf Google, Facebook und Co. In meinem Video seht ihr wie einfach und schnell die Zubereitung der Torte ist und man benötigt fast nur Grundzutaten. Ich habe die Torte in einer Springform mit 18 cm Durchmesser gebacken. Wenn ihr eine größere Form nehmt mit 24-32 cm Durchmesser, würde ich das Rezept verdoppeln. Zum Rezept (18 cm Durchmesser):






Für den Biskuitteig benötigt ihr: 

2 Eier, Größe M
100 g Zucker
100 g Mehl
30 g Kakao
2 TL Backpulver

Für die Creme benötigt ihr: 

250 g Mascarpone
50 g Puderzucker
15 g Kakao (entspricht 1 EL)

Für die Dekoration benötigt ihr: 

Smarties mini
Kitkat mini 
Dekoband


Für den Biskuitteig die Eier mit dem Zucker so lange rühren, bis die Masse cremig luftig ist. 
Mehl, Kakao, Backpulver vermischen und sieben. Esslöffelweise in die Masse geben und auf niedrigster Stufe einrühren oder mit einem Teigschaber unterheben.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und bei 175°C etwa 30 Minuten backen und abkühlen lassen. Danach ein Mal waagerecht durchschneiden.

Für die Creme Mascarpone, Puderzucker und Kakao kurz verrühren. Die Hälfte davon auf den Boden der Torte geben und glatt streichen. Deckel aufsetzen und die restliche Creme darauf verstreichen. Etwas Creme am Rand der Torte verstreichen. 

Die Kitkat-Riegel halbieren und am Rand der Torte ankleben. Mit einem Dekoband fixieren. 
Die Smarties in der Mitte der Torte verteilen. 

Die Torte bis zum Verzehr kühl stellen. 





Wenn euch die Variante mit Kitkat und Smarties zu süß ist, dann lasst doch die Süßigkeiten einfach weg und gebt auf die letzte Schicht der Schokocreme einen Schokoguss und lasst ihn am Rand herunterlaufen. So bekommt ihr den Schokokuchen mit Mascarpone-Creme, den ich euch schon auf meiner Facebook-Seite vorgestellt habe.

Für den Guss benötigt ihr folgende Zutaten:

75 g Kakao
60 g Puderzucker
und so viel Wasser, bis ein dicker Guss entsteht.





Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen Feiertag :)


Eure Sally

Kommentare:

  1. Hey Sally,
    hatte dich in einem anderen Beitrag nach einer Schokotorte gefragt! Diese hier schaut zwar nicht gerade "unmächtig" aus, aber super lecker! Die muss auch auf meinen tollen Rezeptewunschzettel :-)

    Ich abonnier deinen Blog mal, gefällt mir so gut hier :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    mein Teig steht grad im Ofen.
    Leider ist mir der Teig irgendwie total "geronnen" und ich kann mir nicht erklären woran das liegt?
    Denn es ist ja gar keine Butter im Teig.

    Habs jetzt ganz tapfer trotzdem in den Backofen gesteckt - mal schauen was passiert :(

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sally,

    habe sie gerade nachgebacken!
    Leider hab ich mich verlesen - hab eine 20cm backform genommen statt 18, darum ist der teig an der seite nicht schön hoch, sondern leider so halbkugel-förmig geworden. Das hat das KitKat aufstellen sehr erschwert, schade.

    Ansonsten hat alles prima geklappt, ich danke Dir für das Rezept :)

    AntwortenLöschen
  4. Hally Sally..

    Ich habe nur eine 26cm Springform, da ich den Kuchen aber für etwas mehr Leute machen würde, würde ich gerne wissen, wie viel Teig müsste ich denn mehr machen um eine gute Form hinzukriegen? Bzw wie kann ich mir das ausrechnen?

    LG

    AntwortenLöschen
  5. die sieht ja lecker aus, werde ich die tage nachbacken, aber eine frage hab ich, was passiert wenn man das bad abmacht ? fallen dann alle kit kats ab ? lg steffi

    AntwortenLöschen